english espaniol

Tauche mit uns ab im "Museo Atlantico" auf Lanzarote

Der Britische Künstler Jason Decaires Taylor hat sein monumentales Unterwasserprojekt "Museo Atlantico" auf Lanzarote nun abgeschlossen und wir gehen dort fast jede Woche in kleinen Tauchgruppen Tauchen und sind immer wieder beeindruckt von dieser Idee des Künstlers und der Aussagegraft der Skulpturen. Meldet euch bei mir an und auch wir gehen dort im Museo Antlantico zusammen hier auf Lanzarote Tauchen. Euer Matthias
Informationen zu den künstlerischen Themen : Das Herzstück vom "Museo Atlantico" ist "Das Rubicon überqueren". Dieses ist eine Sammlung von 35 Figuren, die auf eine 30 Meter lange und 4 Meter hohe Wand zugehen, die einen einzigen rechteckigen Eingang in der Mitte enthält. "Die Wand soll ein Monument der Absurdität sein. Eine dysfunktionale Barriere in der Mitte eines riesigen fließenden, dreidimensionalen Raums, der in jede Richtung umgangen werden kann", so erklärt der Künstler. "Es betont, dass die Eigentumsvorstellungen und Territorien irrelevant für die natürliche Welt sind. In Zeiten zunehmenden Patriotismus und Protektionismus möchte uns die Mauer daran erinnern, dass wir unsere Ozeane, unsere Luft, unser Klima oder unsere Tierwelt nicht trennen können, wie wir unser Land und unsere Besitztümer. Des Weiteren ist der botanische Garten unter Wasser sehr imposant. Eine skulpturale Darstellung eines hybriden Menschen-Tieres, das in einen großen quadratischen Spiegel blickt. "Das Portal" soll Wasser im Wasser, eine Schnittstelle oder ein Spiegelbild in eine andere Welt darstellen. Zusätzlich ist der Spiegel auf einer Reihe von Kaktusformen erhaben und bildet kleine Fächer, die dazu bestimmt sind, Oktopusse, Seeigel und Fische anzulocken. In der näheren Umgebung bilden mehr als 200 lebensgroße Skulpturen aller Altersstufen eine große Kreisformation. "Der menschliche Kreisel" schafft ein komplexes Riff, in dem Meeresbewohner leben können. Diese große Ansammlung von Skulpturen ist eine ergreifende Aussage und soll bedeuten, dass wir alle den Bewegungen und dem Willen des Ozeans unterliegen. "Das Stück verkörpert unsere nackte Verletzlichkeit gegenüber seiner innewohnenden Kraft und unsere Zerbrechlichkeit angesichts seiner Zyklen und seiner immensen Kraft“, so erklärt Decaires Taylor. Schließlich wird eine Unterwasserinstallation von Spielgeräten für Kinder mit einer Reihe von Geschäftsleuten gezeigt. dieses soll die "Deregulierung, Sorglosigkeit und Arroganz der Unternehmenswelt gegenüber der natürlichen Welt" demonstrieren. Dieses ist ein Kommentar des Künstlers zur einregulierten Verwendung fossiler Brennstoffe und die Belastung der marinen Arten und ihren endgültigen Untergang, wenn alle Bemühungen zum Klimawandel ignoriert werden.


Jeden Tag sehen wir Engelhai bei unseren Tauchgängen

Die Gattung der Engelhaie besteht aus etwa 22 bekannten Arten. Sie leben weltweit in allen Meeren in bis zu 1300 m Wassertiefe. Durch den stark abgeflachten Rumpf und die großen Brustflossen sehen Engelhaie den Rochen ähnlicher als den Haien. Engelhaie unterscheiden sich aber erheblich von den Rochen, da ihre Brustflossen deutlich vom Rumpf abgesetzt sind, während sie bei den meisten Rochen ansatzlos in den Körper übergehen. Unterschiedlich sind ebenso die Bezahnungen, die Schädelstruktur und die Kieferaufhängungen.
Engelhaie haben zwei dornenlose Rückenflossen. Wie die Dornhaiartigen (Squaliformes) und die Sägehaie (Pristiophoriformes) besitzen sie keine Afterflosse. Alle Arten habe eine hypocerke Schwanzflosse, deren unterer Lobus deutlich größer als der obere ist. Die Augen liegen auf der Kopfoberseite, das Maul ist endständig, die äußeren Nasenöffnungen sind mit kurzen Barteln versehen. Die Spritzlöcher sind groß und besitzt 5 seitlich unten liegende Kiemenöffnungen .
Engelhaie werden nur maximal 150 bis 170 cm lang. Lediglich der Japanische Engelhai (Squatina japonica) kann rund zwei Meter lang werden.
Lebensweise: Engelhaie leben in der Regel in Bodennähe, wo sie sich häufig auf den Grund legen oder in den Sand eingraben und auf ihre Beute, Weichtiere, kleine Fische und Krebstiere, warten. Der Engelhai gehört zu der Gattung der „Lauer Räuber“. Alle Engelhaie sind ovovivipar - die Eier werden im Muttertier ausgebrütet, bevor die Jungtiere lebend geboren werden.

Der Engelhai auf Lanzarote ist der: Embryo des Atlantischen Engelhais (Squatina dumeril) Quelle: wikipedia.org

Tauchen in warmen Wasser mit erstklassigen Sichtweiten

In den letzten Wochen sind die Wassertemperaturen hier auf Lanzarote auf sagenhafte 23 Grad gestiegen und bereiten uns bei Sichtweiten von bis zu 50 Meter viel Freude. Die Tauchgänge lassen keine Wünsche offen und haben täglich große Schwärme von Barrakudas, sehr große Stachelrochen und Zackenbarsche in allen Größen in sehr großer Zahl. Die Tauchplätze direkt hier vor der Küste von Puerto del Carmen haben unsere Herzen in den letzten Tagen wieder höher schlagen lassen. Viele Rochen von bis zu 3 Meter Durchmesser kreuzten unsere Wege in unmittelbarer Entfernung und konnten dieses in einigen Filmen eindrucksvoll festhalten. Jetzt ab September ist der Wind ruhiger und wir werden wöchentlich wieder die Tauchplätze im Naturschutzgebiet vor den Inseln im Norden von Lanzarote betauchen. Der Tauchplatz „ Las Gerardias“ mit seiner Korallenwand ist weltweit einmalig und lässt immer wieder alle Taucher begeistern. Viele Grüße von eurem Matthias

Deutscher IANTD Instructor Trainer auf Lanzarote

Vor einigen Wochen habe ich die Prüfung zum IANTD Instructor Trainer abgelegt und bin heute ebenso in der Lage für den Tauchverband IANTD euch vom Open Water Diver -Instructor bis zum Trimix Instructor und Side Mount Instructor auszubilden. Ebenso ist es mir möglich "crossover" von anderen Verbänden vorzunehmen und euch bei IANTD als Tauchlehrer zu brevetieren.  Ich bedanke mich sehr für die Ausbildung und Prüfungsabnahme bei Michael Keimes und freue mich auf die verstärkte Zusammenarbeit mit Victor Cordoba.
IANTD ist seit Jahrzehnten der Tauchverband mit der höchsten Akzeptanz weltweit im Nitroxtauchen und technischen Tauchen. Ich bin seit 20 Jahren bereits IANTD Instructor und kann in allen Bereichen diesen Tauchverband meinen Tauchern empfehlen.
Hier auf Lanzarote haben wir nun das offizielle "Training Center" von IANTD Spain mit allen Möglichkeiten der Tauchausbildung. Die Tauchausbildungen fangen beim Open Water Tauchkurs an und gehen weiter bis zum technischen Tauchen, wie Side Mount, Technical Diver, Trimix Diver und Rebreather Ausbildung. In allen dieser Bereiche können wir bis zum Tauchlehrer ausbilden oder Weiterbildungen vornehmen.
Zum IANTD - Training Center:
Wir verfügen über 2 Schlauchboote mit je 200 PS Außenbordmotoren, womit wir sehr komfortable alle Tauchziele auf Lanzarote anfahren können, die nicht von Land aus zu betauchen sind. 2 Kompressoren der Marke L&W sorgen immer für saubere Luft und volle Tauchflaschen. Ebenso verfügen wir über eine Nitroxmenbrane und können alle Nitroxgemische füllen.
Sauerstoff, Helium als auch alle Komponenten für Taucher mit Rebreather stehen ebenso in großer Auswahl zur Verfügung. Tauchflaschen sind in allen Größen in Stahl und Aluminium mit DIN Ventil vorhanden. Eine Werkstatt für Reparaturen an der Tauchausrüstung und ein Tauchshop sorgen für eine gelungene Vervollständigung. Wir fühlen und in der Lage alle eure Tauchwünsche zu erfüllen und freuen uns auf euren Besuch im IANTD Traing Center "Deep Team" auf Lanzarote. Bis bald und viele sonnige Grüße von eurem Matthias

Frühjahr und Sommer auf Lanzarote

In den letzten Wochen werden die Tauchbedingungen auf Lanzarote mit Sichtweiten von 35 Meter und steigenden Wassertemperaturen immer schöner. Das besonders ruhige Wetter mit wenig Wind ermöglicht es uns in den letzten Tagen die Tauchplätze vor La Graciosa und Montaña Clara "Las Gerardias" anzufahren. Bei einmaligen Tauchbedingungen konnten wir die Korallenwand betauchen und die Vielfalt an Korallen bewundern. Man glaubt bei diesem Anblick der Korallenwand nicht, dass dieses im Atlantik möglich ist! Tausende von Gorgonien, Gerardias, Fecherkorallen und schwarze Korallen sind hier zu bewundern. Die Tauchplätze vor Lanzarote, die wir jeden Tag betauchen sind von Zackenbarschen, Rochen und Haien, wie auch sehr großen Barrakuda und Fischschwärmen übersäht und lassen die "Taucherherzen" höher schlagen.
Ich habe hier für euch ein neues Video von den Tauchgängen der letzten Tage, wo ihr einen Eindruck von unseren Tauchplätzen bekommt:

Tauche mit uns im Museo Atlántico auf Lanzarote

Das Museo Atlántico auf Lanzarote
Hier auf Lanzarote wurden Skulpturen von Jason deCaires Taylor ins Wasser abgesenkt. Sie legen den Grundstein für das Museo Atlántico – das erste Unterwassermuseum Europas. Die Figuren stehen in 15 Meter Tiefe auf dem Meeresgrund der Bucht Las Coloradas. Die Skulpturengruppen stellen anhand menschlicher Figuren verschiedene Szenarien des täglichen Lebens nach. Bewohner der Insel Lanzarote selbst standen dem Künstler Modell.
Dass deCaires Taylor gerade Lanzarote als Standort für seine Kunst wählte, ist dabei kein Zufall:  Die Vulkaninsel mit ihrer einzigartigen Natur hat schon früher Künstler angelockt – darunter Cesar Manrique, dessen Kunstwerke bis heute die Insel prägen. "Als Biosphären-Reservat und mit dem künstlerischen Erbe von Manrique ist Lanzarote eine essenzielle Referenz für die dreiteile Beziehung von Kunst, Natur und Nachhaltigkeit", sagt der Bildhauer. "Ähnlich wie der Meeresboden scheint die Landschaft mit ihren Vulkanen und dunklen Lavaströmen, aus der Zeit und aus dem Raum gefallen."
Die Skulpturen transportieren aber durchaus aus klare Botschaften. Das "Floß von Lampedusa" beispielweise zeigt eng zusammengedrängte Menschen auf einem Floß und soll zum Nachdenken über die Flüchtlingsproblematik in Europa anregen. Eine andere Figurengruppe zeigt fotografierende Menschen und thematisiert damit die Allgegenwart von Kameras und den Voyeurismus. In der Mitte des neuen Unterwassermuseums bekommt die Natur eine Stimme: Eine Art Unterwassergarten bildet das Zentrum der Installation. Quelle: Wissen.de
Ich habe die Schulung als "Museo Atlántico Führer" abgelegt um mit euch persönlich hier tauchen zu dürfen. Bei Interesse könnt ihr euch gerne bei mir melden. Bis bald und viele sonnige Grüße von Lanzarote - Euer Matthias
Hier seht ihr mein Video welches ich für euch zusammengestellt habe um einen Eindruck vom Unterwassermuseum hier auf Lanzarote zu vermitteln:

Tauchen und Urlaub bei Sommerwetter in der Winterzeit

Der Atlantik vor Lanzarote bietet in den Wintermonaten herrliche Tauchbedingungen. Bei Wassertemperaturen um 20 Grad lassen sich hier die Tauchgänge genießen. Der große Fischreichtum vor Lanzarote wird in den Wintermonaten noch extremer, da die vielen Nährstoffe (Plankton) und Schwärme von "Futterfischen" wie Sardinen in diesen Monaten noch reichhaltiger vorhanden sind, als in der wärmeren Jahreszeit. Das große Futterangebot lockt große Zackenbarsche, Rochen, Barrakudas und andere Riffbewohner an. Ebenso ist es jedes Jahr die Zeit der Brydewale, die wir hier direkt vor der Insel Lanzarote immer wieder bewundern können. Diese bis zu 20 Meter großen Bartenwale werden wir bei unseren Waltouren "Hautnah" erleben können. Lanzarote in der Winterzeit ist ebenso an Land ein eindrucksvolles Erlebnis. Der Norden der Insel ist sehr grün mit Blumenwiesen und prächtigen Farben und Kontrasten zur vulkanischen Landschaft. Bei Temperaturen an Land von 25 Grad kann man sich ebenso am Strand und an der Landschaft erfreuen.

Sichtweiten von bis zu 50 Meter
In den letzten Wochen haben wir auf Lanzarote karibische Tauchbedingungen. Die Wassertemperaturen betragen jetzt im Juli bereits 22 Grad und die Temperaturen an Land sind mit 30 Grad am Tag und 22 Grad in der Nacht sehr schön. Die fantastischen Sichtweiten von bis zu 50 Meter mit kristalblauen Wasser und einen unglaublichen Fischreichtum lassen die Herzen aller Taucher höher schlagen. Vom "Schnuppertauchen" bis hin zu den Tauchgängen mit erfahrenen Tauchern macht sich die Begeisterung breit. Lanzarote ist und bleibt ein Geheimtipp im Tauchen. Auf der Videoseite könnt ihr euch selber einen kleinen Eindruck von der Vielfalt dieser Vulkaninsel verschaffen.

Ein Video für euch von Lanzarote über und unter Wasser!  Bis bald euer Matthias

Delfin und Waltouren noch exklusiver!
Mit dem neuen Schnellboot von meinem Freund Pedro können wir ab jetzt in kurzer Zeit bei den Walen und Delfinen vor der Küste von Lanzarote sein. Das Boot ist mit 660 PS und allem Komfort ausgestattet. Ihr könnt nun mit mir noch besser als zuvor Delfine fotografieren und mit diesen tauchen gehen. Dieses Erlebnis ist wundervoll und kaum zu beschreiben, wenn man es noch nicht erlebt hat. Ihr könnt diese Tour wie gewohnt direkt bei mir buchen.

Hautnahe Erfahrung mit Seeloewen auf Lanzarote
Diese wundervollen Seelöwen aus Kalifornien und Patagonien sind auf Lanzarote zu bewundern. Ihr könnt mit uns gemeinsam dieses Erlebnis teilen. Diese Vorstellung wird professionell von einem Biologen und Tierpfleger geleitet, der uns sehr anschaulich diese Tiere näher bringt. Der Pfleger und Trainer dieser Seelöwen gehört in der Welt zu den wenigen anerkannten Fachleuten, die mit diesen Tieren nicht nur spielt und diese trainiert, sondern ebenso diese versteht. Das Spüren dieser Seelöwen ist ein Erlebnis, welches uns "Mutter Natur" wieder etwas näher bringt. Das Element Wasser ist ihr Zuhause, wo die Schnelligkeit und Wendigkeit nur von wenigen anderen Tieren übertroffen wird. Die Seelöwen stammen ursprünglich von auf dem Land lebenden Vorfahren ab. Im Laufe der Evolution haben sie sich perfekt an das Wasser angepasst. Es existieren 19 verschiedene Arten von Seelöwen auf der Welt. Hier auf Lanzarote können wir 7 unterschiedliche Seelöwenarten kennen lernen. Diese haben ein Gewicht von 120 KG bis 250 KG . Das weltweite Verbreitungsgebiet der Seelöwen ist beachtlich. Sie sind zu finden im atlantischen Ozean, der amerikanischen Küste des Pazifiks bis zum Nordpol.

Europas erstes Unterwassermuseum auf Lanzarote
Zurzeit entsteht auf Lanzarote ein ganz besonderes Museum. Das Museo Atlántico soll das erste Unterwassermuseum Europas werden und zeigt Skulpturen des britischen Künstlers Jason deCaires Taylor, der bereits zwei Museen dieser Art in Mexiko und der Karibik erschaffen hat. Lanzarote ist, neben der spektakulären Vulkanlandschaft, für seine zahlreichen schönen Strände und sein glasklares Meerwasser bekannt. Taucher und  Schnorchler dürfen sich auf der Kanareninsel in Zukunft nicht mehr nur an Fischen und Korallen erfreuen, sondern an einer weiteren Attraktion am Meeresgrund: einem Museum. Etwa 300 Skulpturen des britischen Künstlers Jason deCaires Taylor sollen vor dem Badeort Playa Blanca im Südwesten der Insel im Meer versenkt werden. In der Nähe des Strandes Las Coloradas sollen sie in einer Tiefe von etwa zwölf bis 15 Metern verankert werden. Weil das Wasser dort so klar ist, sind die Skulpturen nicht nur für Taucher und Schnorchler interessant, sondern lassen sich zum Beispiel auch von einem Glasbodenboot aus beobachten. Die lebensgroßen Figuren sind Nachbildungen von Menschen in Alltagssituationen. Zu sehen sein wird etwa ein Paar beim Schießen eines Selfies oder ganz normale Spaziergänger. Wie beeindruckend ein solcher Skulpturenpark unter Wasser am Ende wirkt, zeigen Bilder aus Mexiko, wo sich in der Nähe der Isla Mujeres bereits ein ähnliches Projekt von Jason deCaires Taylor befindet. Dort drängen sich Hunderte lebensgroße Skulpturen auf dem Meeresgrund, 450 an der Zahl. „The Silent Evolution“ heißt dieses Werk, das der Künstler im Jahr 2012 in acht Metern Tiefe installiert hat. Für die Skulpturen standen Mexikaner aller Altersklassen und Schichten Modell. Und für die größte Unterwasserskulptur der Welt, die deCaires Taylor im vergangenen Jahr vor der Küste der Bahamas-Insel New Providence versenkte, war ein kleines bahamaisches Mädchen Vorbild. Auch auf Lanzarote suchen der Künstler und sein Team nach Einheimischen und Touristen, die Modell für die Steinfiguren stehen wollen. Das Besondere an den Unterwassermuseen von Jason deCaires Taylor: Einmal im Wasser, werden die Figuren nicht etwa regelmäßig gereinigt oder gar restauriert – im Gegenteil. Es ist sogar vom Künstler gewollt, dass sich Korallen, Muscheln und Algen auf den Statuen absetzen. Dadurch erhalten die Figuren im Laufe der Jahre ein beinahe groteskes Aussehen, geformt von der Natur und den Kräften des Wassers. Das Material, ein spezieller, pH-neutraler Beton, ist harmlos für die Umwelt und fördert sogar das Wachstum von Korallen.
Die Eröffnung des Museo Atlántico auf Lanzarote ist für den 1. Januar 2017 geplant. Einige der bereits fertiggestellten Skulpturen sind bereits jetzt bis März 2016 im Museo Internacional de Arte Contemporaneo (MIAC) auf dem Castillo de San José in der Inselhauptstadt Arrecife zu sehen.  
Quelle: travelbook.de

Hallo liebe Taucher und alle, die sich für das Tauchen auf Lanzarote interessieren!
Hier auf dieser Karte könnt ihr sehen, wo wir auf Lanzarote tauchen können.

Märkte und Ausstellungen jede Woche auf Lanzarote
Sehr beliebt für alle Gäste auf Lanzarote sind immer wieder die Marktbesuche.Häufig werde ich von meinen Tauchfreunden und ihren Frauen auf die unterschiedlichen Marktplätze auf dieser schönen Insel Lanzarote angesprochen. Oft werden hier nicht nur Waren und Konsumgüter verkauft, sondern auch das Kunsthandwerk von den einheimischen Betrieben gezeigt und köstliche Tapas angeboten. Für weitere Tipps und Wegbeschreibungen stehe ich euch hier gerne zur Verfügung.

-Markt in Teguise
Sonntag von 9 – 14 Uhr
Dieses ist der größte Markt auf Lanzarote mit unzähligen Marktständen und Produkten.

-Markt in Playa Blanca
Mittwoch und Samstag von 9-14 Uhr     
Im Yachthafen Marina Rubicón in Playa Blanca

-Arrecife
Mittwoch von 9 - 14 Uhr     
Direkt am Wasser vor der Uferpromenade an der Avenida del Mar

-Puerto del Carmen
Freitag von 10 - 15 Uhr     
Plaza de Varadero am alten Hafen von Puerto del Carmen

-Bauernmarkt in Uga
Samstag und Sonntag von 10 - 14 Uhr     
Hier werden direkt von den Bauern Kunsthandwerk, Jogurt, Käse, Gemüse und Wein verkauft.

-Costa Teguise
Freitag von 18 - 22 Uhr
Im Zentrum von Costa Teguise mit vielen Marktständen.    

-Haria Kunsthandwerk
Samstag von 9 - 14 Uhr     
Im Zentrum von Haria auf der Plaza Leon y Castillo
Kunsthandwerk und Produkte der Insel wie Wein und Käse

-Mancha Blanca     
Sonntag von 9-14 Uhr
Direkt an der Kirche - los Dolores     
Bauernmarkt mit frischen Produkten der Insel Lanzarote
Dort kaufen wir für die Woche unseren Käse!

Scooter Tauchen auf Lanzarote

Mit einem Scooter ist es möglich Tauchgänge zu absolvieren, die alleine mit Flossen nicht machbar währen. Scooter vergrößern extrem den Aktionsradius unter Wasser und durch das entspannte Tauchen verringert sich bei etwas Übung sogar der Luftverbrauch. Mit einem Scooter hier auf Lanzarote wird es dir möglich sein an Plätzen zu tauchen die nicht oder nur selten betaucht werden.  Ebenso kannst du mit mir hier auf Lanzarote einen "Scooter Kurs" absolvieren, wenn du möchtest. Der Unterwasser Scooter Kurs  ist entwickelt worden um Tauchern den richtigen Umgang mit UW Scootern zu zeigen. Es gibt verschiedene Ansätze Scooter im Tauchsport einzusetzen. Zum einen wird der Scooter als reines Spaß Produkt genutzt ,oder beim Höhlentauchern um weite Enfernungen in dieses vorzudringen. Auch zum Wracktauchen beim Erkunden großer Wracks und zum Dekomprimieren bei Strömung. Egal zu welchen Einsatz der Unterwasserscooter kommt es muss sehr stark auf das Tauchgebiet geachtet werden. Der Kurs deckt folgende Themen ab: Unterwasser-Scooter-Tauchplanung mit Luftverbrauchsberechnung. Verfahrensweisen, Techniken, Probleme und Gefahren, Pflege und Wartung als auch wichtige Tauchregeln beim benutzen dieser Geräte.

Tauchbedingungen wie in der Karibik
Im Juli haben wir bereits 22 bis 23 Grad Wassertemperaturen und in den letzten Wochen Sichtweiter von mehr als 50 Meter. Die Farbenpracht und Vielzahl der Meeresbewohner vor Lanzarote lässt uns jeden Tag erstaunen. Der Atlantik um die Insel Lanzarote mit seinem Fischreichtum und unzähligen Lebewesen von groß bis klein ist überwältigend. In diesem Jahr befinden sich so viele Seepferde wie nur selten zuvor an unseren Tauchplätzen. Bei hervorragenden Sichtweiten genießen wir täglich das Schauspiel der jagenden Makrelen und Thunfische, die sich an Millionen von Sardinen laben. An unseren ungestörten Tauchplätzen sehen wir täglich Zackenbarsche von über einem Meter und große Stachelrochen, die uns bis auf wenige Zentimeter zum Fotografieren an sich heran lassen. Dieses ist kein Tauchbericht von einer Karibikinsel, sondern hier von Lanzarote! Überzeugt euch hier auf meiner Facebookseite von unseren täglichen Erlebnissen: https://www.facebook.com/matthias.bredeck

FOTOSUB - Fotomeisterschaften auf Lanzarote
In diesem Monat vom 26. bis zum 28.06 finden hier auf Lanzarote wieder die bekannten Meisterschaften im Unterwasser Fotografieren statt. Mehr als 50 Spezialisten der Unterwasserfotografie mit unglaublichen Fotoausrüstungen treten gegeneinander an. Das Preisgeld beträgt in diesem Jahr mehr als 6000 Euro. Die Unterwasserfotografen müssen an diesen drei Tagen bei nur 5 Tauchgängen und genauen Vorgaben bei einer maximalen Tauchtiefe von 30 Meter das Beste geben. Jeder Fotograf hat ein Unterwassermodel zur Verfügung, welches ebenso sehr qualifiziert sein muss. Der Schwerpunkt vieler Fotografen liegt in der Makrofotografie.Bei dieser Art der Fotografie ist eine große Erfahrung und eine professionelle Ausrüstung mit sehr speziellen Objektiven wichtig. Die sehr guten Bedingungen hier auf Lanzarote mit vielen kleinen und großen Fischen, Schnecken, Seepferden und tausenden Riffbewohner geben den Fotografen unendliche Motive. Wir wünschen den Teilnehmern viel Glück und Erfolg hier auf Lanzarote und sind gespannt auf die Fotos, die uns geboten werden.

Ironman auf Lanzarote am 23. Mai 2015
Lanzarote befindet sich nur ca. 120 Km von der afrikanischen Westküste entfernt. Hier ist zugleich der Austragungsort des härtesten Ironman der Welt. Die Teilnehmer haben hier jedes Jahr mit Wind, Wärme und extremen Höhenunterschieden zu kämpfen und legen dabei die gewaltigen sportlichen Distanzen zurück.
Der Start ist am Morgen um 7 Uhr. Am großen Strand in Puerto del Carmen legen die Sportler die 3,8 km lange Schwimmstrecke zurück. Die Schwimmstrecke besteht aus zwei Runden mit einer kurzen Laufstrecke zwischen beiden Runden, wo die Teilnehmer kurz kontrolliert werden.Vor dem Fariones Hotel ist die "Wechselstation", wo die Teilnehmer auf ihre Fahrräder steigen um die 180 km Radstrecke zu bewältigen. Die Radstrecke ist für jeden Teilnehmer eine große Herausforderung auf Lanzarote, da die starken Inselwinde und Steigungen von insgesamt 2550 Metern diese Disziplin extrem erschweren. Der Abschluss ist dann die Laufstrecke, die aus 3 Runden besteht. Zuerst laufen die Ironman Teilnehmer 21,10 Km von Puerto del Carmen bis nach Playa Honda. Dann geht es zur 2.Runden von je 10,55 Km an der Strandpromenade Avenida de las Playas in Puerto del Carmen, wo sich das Ziel befindet. Die Strandstrasse in Puerto del Carmen ist in der Zeit von tausenden Zuschauern gefüllt, die mit ihrem Applaus die Teilnehmer tatkräftig unterstützen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg!

Viele Wale und Delfine vor der Küste von Puerto del Carmen

Hier auf Lanzarote ist nun der Sommer eingezogen und freuen uns täglich über die steigenden Wassertemperaturen. Mit täglich über 25 Grad an Land und nun 19 Grad im Wasser genießen wir die Tauchgänge und ebenso bei Ausflügen und Tagestouren die Insel. Die Wassertemperaturen werden nun weiter jeden Monat um ein bis zwei Grad steigen, so dass wir bis August wieder schöne 23 Grad haben. In den letzten Tagen konnten wir bei Bootstouren einige Walfamilien beobachten und ebenso sehr große Delfinschulen direkt vor der Küste von Puerto del Carmen. Für geübte Schwimmer ist es nun wieder möglich bei guten Bedingungen mit Delfinen zu schnorcheln und diese in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten und zu fotografieren.

Segel Tauchtour um Lanzarote und Fuerte Ventura.
Wie in den letzten Wochen bereits von mir angekündigt stehen wir in der Vorbereitung für unseren Segeltouren 2015. Unser Segelschiff ist eine "Jeanneau 36" und bietet sehr bequem 5 - 6 Wassersport begeisterten Personen Platz. Wir segeln täglich vom Hafen in Puerto Calero los und lassen uns vom Wind angetrieben an unsere unterschiedlichen Tauchplätze bringen. Das Schiff bietet jeden Komfort und wird von mir persönlich gesegelt. Es ist zum einen hilfreich und zum anderen sehr schön, wenn ihr mir beim segeln dieses Schiffes helft. Diese gemeinsame Erfahrung neben den Tauchgängen ist sehr schön und ein Erlebnis für alle Teilnehmer. Am Abend legen wir immer im Hafen von Puerto Calero wieder an und lassen den Tag mit einem Glas Wein an Bord ausklingen. Ich biete euch in den Monaten März bis November mehrere Tagestouren an. Es sind weiter an unterschiedlichen Terminen in diesen Monaten mehrtägige Exkursionen geplant, an denen wir auch die Insel La Graciosa ansteuern. Bitte sendet mir eine Mail oder ruft mich bei Interesse gerne an.
Für Fragen stehe ich euch immer gerne zur Verfügung.
Euer Matthias

Tauchbedingungen wie im Sommer!
Die Temperaturen unter und über Wasser sind wirklich wundervoll. Jetzt im Februar sind die Temperaturen an Land bereits bei 25 Grad und im Wasser 18 Grad. Die Tauchbedingungen mit über 30 Meter Sichtweite und allen Arten an Fischen von groß bis klein sind überwältigend. Selbst Seepferde sind in diesem Jahr bereits häufig anzutreffen. Die Wassertemperaturen von 18 Grad sind eine Garantie für tägliche Großfischsichtungen. Rochen mit einer Länge von mehr als 2 Meter und Engelhaie, als auch Zackenbarsche von 1 Meter Größe sind unsere täglichen Begleiter. Die nächtliche Feuchtigkeit in den Bergen von Lanzarote sorgt für eine Farbenpracht, wie die meisten Urlauber auf Lanzarote sich diese Insel nicht vorstellen können. Blumenwiesen in allen Farben sind bereits oberhalb von Puerto Calero vor den Bergen von La Geria zu bewundern. Hier ist mein letztes Video: http://www.lanzarote-tauchen-dive.com/thema_deutsch_Augenblicke%20des%20Atlantiks.html

Werde Tauchlehrer und verdiene Geld mit deinem Hobby auf der ganzen Welt

Bei uns auf Lanzarote die Ausbildung zum Tauchlehrer oder Assistant-Instructor absolvieren!
Melde dich jetzt an für die Tauchlehrerschulung auf Lanzarote im Januar und Februar 2015

Bereits während deiner Ausbildung zum Assistant-Instructor oder sogar zum Tauchlehrer wirst du mit uns neue Erfahrungen im Tauchsport sammeln können. Diese Erfahrungen werden dir später helfen auf Tauchbasen arbeiten zu können, oder bei Tauchausbildungen behilflich zu sein. Die Ausbildung zum Tauchlehrer oder Assistant-Instructor kann ebenso für dich ein neuer Weg im Berufsleben werden. Besonders heute in dieser wirtschaftlichen Zeit ist oft ein Nebenverdienst eine willkommene Sache.
Die Ausbildung zum Tauchlehrer-Assistenten (auch bekannt unter Assistant-Instructor, Assistenz-Tauchlehrer oder Basic-Instructor) bietet neben der Ausbildung auch die Möglichkeit in die Arbeit als Tauchlehrer reinzuschnuppern. Während der Ausbildung wirst du in den Nachstehenden Punkten von mir unterrichtet:
- Ausbildung von Tauchschüler / Tauchanfängern, selbständiges Entwickeln und Erarbeiten von Tauchkursen und Tauchweiterbildungen.
- Assistenz bei der Ausbildung von Beginnern und Fortgeschrittenen – Du bist bei diversen Unterrichten von erfahrenen Tauchlehrern dabei und kannst / sollst durch Abgucken lernen. - - Qualifizierte Begleitung von Tauchern / Tauchgruppen. Lerne die wichtigsten Grundlagen zur Psychologie beim Tauchen kennen, wie z.B. Motivation von Tauchern, was wollen Taucher, wie kann ich meinen Mittauchern noch mehr Freude und Spaß vermitteln, welche Ausrüstung ist die Richtige für welche Tauchgänge? Fragen zur Technik und den Unterschied  lernen zwischen Technischen Tauchen und Sporttauchen. Ebenso bieten wir dir an mit uns deinen Nitrox Instructor - Kurs zu absolvieren.
Nach Abschluss deiner Ausbildung zum Tauchlehrer oder Assistant Tauchlehrer wirst du direkt hier deine Prüfungen ablegen können. Als Course Director / Examiner wirst du nicht nur von mir geprüft, sondern erhältst auch gleich (bei bestandener Prüfung) deine Lizenz.
Ich erhebe keine Prüfungsgebühr! Die üblichen Kosten für den Examiner entfallen zu 100%
Die Kosten für die 2 Ausbildungswochen: 800 Euro für den Assistant-Instructor Kurs oder 1000 Euro für den Istructor Kurs. Beide Kurse beinhalten den Medical First Aid - Instructor Kurs. Die Kosten für teures Buchmaterial entfallen, da wir dir auf Anfrage für 99 Euro eine DVD mit allen Buchinhalten und Prüfungsinformationen direkt von PDA zusenden lassen.
Du bist dann Tauchlehrer bei: Professional Diving Association - PDA ist eine weltweit anerkannte und International tätige Tauch-Ausbildungsorganisation. Gegründet wurde PDA im Jahr 1996. Als Mitglied des R.S.T.C. (Recreational Scuba Training Council) und der EUF (European Underwater Federation) engagiert sich PDA aktiv in internationalen, Verbandsübergreifenden Arbeitsgruppen für die Weiterentwicklung des Tauchsports in all seinen Formen.  

Die EUF (European Underwater Federation) legt die Standards und Kriterien fest die eine anerkannte Ausbildungsorganisation zu erfüllen hat, um international anerkannte Tauchkurse und Ausbildungen durchführen zu können. Die R.S.T.C (Recreational Scuba Training Council) ist ein weltweiter Dachverband von Tauchausbildungsorganisationen, und legt ebenso wie die EUF Regularien und Mindestanforderungen fest die in Tauchkursen vermittelt werden müssen.

Traumhafte Tauchbedingungen vor Lanzarote
Die Wetterlage ist wie in jedem Jahr von Oktober bis Januar sehr ruhig und oft mit Windstille ohne nennenswerten Wellen vor Lanzarote. Unsere Tauchtouren zu den Tauchgebieten im Norden als auch im Westen gehören zu unserem wöchentlichen Tauchprogram. Am letzten Wochenende unternahmen wir wieder eine Tauchtour zu dem entlegensten Tauchplatz, an dem man vor Lanzarote tauchen kann! " Las Gerardias" Die Korallenwand vor Montana Clara. Die Tauchgänge an dieser weltweit einmaligen Korallenwand, die bis in eine Tiefe von 1000 Meter abfällt und mit mehr als 20 unterschiedlichsten Korallenarten bewachsen ist, waren bei sehr guten Wetterbedingungen für alle ein wundervolles Erlebnis.

Die Riffe vor El Golfo, La Santa und Tenesa!
In den letzten Wochen haben wir weitere neue Tauchplätze erkundet. Bei sehr ruhiger Wetterlage sind wir mit 250 PS in kurzer Zeit an den Tauchplätzen auf der anderen Inselseite von Lanzarote. Diese Tauchspots vor El Golfo und La Santa sind auf Grund der Anfahrt und des offenen Atlantiks nur etwas für geübte Taucher. Die Riffe sind eindrucksvoll und sehr steil abfallend. In Tauchtiefen von 25 bis 35 Meter hat man das Gefühl der absoluten Freiheit und "Grenzenlosigkeit", da hier zuvor kein Taucher getaucht ist und das blaue Wasser kein Ende findet. Zum Großteil sind es Strömungstauchgänge, wo wir den Abstieg an der Ankerleine bis zu einer Tiefe von 25 Meter vorgenommen haben. Am Riffdach angekommen sind wir mit der Strömung über das Riff und dem Abgrund getrieben. Nach Ablauf der Tauchzeit haben wir uns ganz entspannt von dem Boot an anderer Stelle aufnehmen lassen.
So macht das Tauchen Spaß!

In den nächsten Wochen sieht die Wetterlage auf Lanzarote vielversprechend aus und vor allem in den windstillen Monaten September bis Dezember werden wir sicher noch viele Gelegenheiten haben diese Plätze zu betauchen. Ganz sicher haben wir wieder tolle Erlebnisse bei unseren gemeinsamen Tauchgängen hier auf Lanzarote. Bis bald euer Matthias

Frühling und Sommer auf Lanzarote
Die Jahreszeit mit etwas mehr Wind auf Lanzarote und kälteren Wassertemperaturen ist vorbei!Die Temperatur im Atlantik ist bereits in dieser Woche auf 17 bis 18 Grad gestiegen und ein 7 mm Tauchanzug macht das Tauchen zu einem angenehmen Erlebnis. In den letzten Tagen konnten wir wieder alle unsere Tauchplätze betauchen und ebenso die auf La Graciosa  als auch Montaña Clara (Foto:Korallenwand). Die unglaublichen Fischschwärme mit über hunderttausend Exemplaren in Playa Planca konnten von uns mit Sichtweiten von mehr als 30 Meter beobachtet werden. Ebenso fahre ich nun wieder jede Woche unsere Tauchplätze im Norden von Lanzarote an, wo wir unzählige Höhlen und Grotten mit Muränen, Barrakudas und Rochen bestaunen können. Ab Mai ist das Wasser zum Tauchen wieder ein Grad wärmer und so klettert das Thermometer jeden Monat auf Lanzarote höher. Tauchanfänger und "Schnorchler" haben hier vom ersten Tag an schöne Erlebnisse und können sich bei diesen Wassertemperaturen ebenso erfreuen. Hier seht ihr ein Video von den Tauchgängen der letzten Tage= http://www.lanzarote-tauchen-dive.com/thema_deutsch_Lanzarote%20Rifftauchen.html

Karneval 2014 auf Lanzarote
Der März ist der Monat, in dem der Karneval Besitz von Lanzarote ergreift!
Der Karneval wird auf Lanzarote seit dem Jahr 14 Jahrhundert gefeiert. Das Maskieren wurde von dem König Carlos I (1523) zunächst verboten, bis dieses Verbot vom damaligen König Felipe V (1683-1746) wieder aufgehoben wurde. Im 18. Jahrhundert war das Verkleiden wieder einmal untersagt worden, da es angeblich die "Geschlächterrolle" vertauscht. Im 20. Jahrhundert erließ General Franco ein Gesetz gegen die Maskierung, welches sich mit seinem Tod 1975 endgültig ändern sollte. Nun feiert man seit vielen Jahren den Karneval auf Lanzarote mit viel Freude und südländischen Temperament. Die Karnevalskostüme werden ein Jahr lang in mühsamer Arbeit gefertigt und an verschiedenen Veranstaltungen und Karnevalsumzügen auf der Insel zur Schau getragen.
Die wundervollen Kostüme und Tanzgruppen haben eine Ähnlichkeit mit dem Karneval in Brasilien und sind wirklich sehenswert. Mit lateinamerikanischer Musik bewegen sich die Tanzgruppen und "Schauwagen" die Strandstraßen entlang, wo ebenso die Wahl der Karnevalskönigin zelebriert wird.
Das Ende des Karnevals ist das: "Entierro de la Sardina" (Beerdigung der Sardine). Dieses ist eine lustige Prozession, wo die "trauernden Witwen" zu ihrer letzten Ruhe geleitet werden. Mit einem großen Feuerwerk geht dann somit der Karneval auf Lanzarote zu Ende.
Die Termine:
Donnerstag, den 6 März bis Sonntag, 9 März:
Karneval in Puerto del Carmen
Der Karneval von "Fariones", Puerto del Carmen, wird vom 6. bis 9. März gefeiert. Der große Umzug findet am Samstag unter dem Motto „Afrika“ auf der Avenida (Strandstraße) statt. Anschließend ist das große Karnevals - Volksfest am alten Hafen.
Samstag, 15. März:
Karneval in Tinajo, Teguise, Costa Teuise und auf der Insel La Graciosa.
Am Samstag, 15. März findet am Abend der traditionelle Karnevalsumzug in Tinajo statt.
Auch die Gemeinde Teguise feiert an diesem Wochenende, zwischen dem 14. und 16. März. Der Umzug ist Samstags in Costa Teguise.
Der Karneval auf der Nachbarinsel Insel La Graciosa ist vom 28. bis zum 30. März.
Samstag, 22. März:
Karneval in Haría und Playa Blanca
Der Karneval in Haría ist einer der beliebtesten der Insel Lanzarote und findet am Samstagabend, den 22. März statt. Das Thema: „Haría steuert den Karneval an“
An diesem Tag wird in Playa Blanca unter dem Motto „Die Karibik“ gefeiert.

Der Winter ist auf Lanzarote vorbei!
Seit Anfang dieser Woche ist es im Gegensatz zum europäischen Festland auf Lanzarote wunderschön. Die Wetterbedingungen mit sehr wenig Wind und Tagestemperaturen von bis zu 28 Grad laden zum baden und tauchen förmlich ein. Gestern sind wir zu einem Tagesausflug zur Nachbarinsel "Lobos" aufgebrochen und hatten einen wunderschönen Tag auf dem Wasser. Mehrere Delfinfamilien waren unsere ständigen Begleiter. Am Abend wurde es fast windstill und konnten die untergehende Sonne hinter den Bergen von Lanzarote genießen. Für die nächsten Wochen ist auf Lanzarote mit keiner Verschlechterung der Wetterlage zu rechnen. Die Wind und Wettervorhersage ist brillant! Keine Niederschläge und wenig Wind mit viel Sonne, dieses sind die Aussichten. Für die Natur war dieses im Dezember und Januar zu wenig Niederschlag. Dieses hat zur Folge, dass die Pflanzenwelt und Vegetation im Norden von Lanzarote in diesem Monat untypischer Weise nur sehr spärlich ist. Für uns als Taucher und Urlauber auf Lanzarote ist es aber wirklich super und genießen diese Tage sehr ob an Land oder auf dem Boot. Mit sonnigen Grüßen von Lanzarote - Euer Matthias
Foto: Delfine auf dem Weg zur Insel Lobos und die Insel "Lobos" selbst.

Grossfisch tauchen im Atlantik

Der Winter auf Lanzarote ist die Zeit mit "Grossfischgarantie".
Schmetterlingsrochen mit einer Spannweite von bis zu 2 Meter (Foto), jeden Tag viele Haie und schwarze Atlantikrochen von bis zu 3,5 Meter sind keine Seltenheit.Die großen Zackenbarsche, die wir 12 Monate im Jahr sehen können und sich oft in größeren Tiefen aufhalten, sind nun ebenso häufiger in Tauchtiefen von 20 Meter anzutreffen.

Dieses liegt an den Wassertemperaturen, die nun auf 18 Grad gefallen sind und dem großen Nahrungsangebot (Plankton, Sardinen usw.), welches in den Wintermonaten auf Lanzarote in Küstennähe verstärkt vorkommt. In den nächsten Tagen werden wir die ersten Wale vor der Küste von Lanzarote sichten, die sich von Ende Januar bis April vor der Küste von Puerto Calero und Puerto del Carmen aufhalten werden. Ab April folgen die Walfamilien den Sardinen und dem Plankton, welches in Richtung Orzola und La Graciosa zieht (Norden von Lanzarote). Die Tagestemperaturen sind in diesen Monaten 20 bis 25 Grad, so dass wir Taucher uns an Land nach den Tauchgängen wohlfühlen können.

Tauchplätze an unberührten Küsten
In dieser Woche waren wir in "Tenesa" tauchen.
Tenesa ist ein alter und ursprünglicher Ort im Nordwesten von Lanzarote. Die ersten Bewohner dieser Insel, die "Guanchen" haben hier bereits vor mehr als 500 Jahren Lanzarote besiedelt. Dieser Küstenabschnitt ist unberührt und zugleich allen Tauchbasen auf Lanzarote als Tauchgebiet unbekannt. Die Wetterbedingungen waren in dieser Woche einmalig und machten bei anhaltenden Südwind das Tauchen dort zu einem Erlebnis. Mehr als 10 Tiegermuränen, sechs Rochen, Engelhaie und vieles mehr war gleich beim ersten Tauchgang dieser Woche zu sehen. Die Lavaströme, die sich in diesem Tauchgebiet Unterwasser befinden sind haushoch und beeindruckend. Der Fischreichtum und die Flora als auch die Sichtweiten waren erstklassig."Tenesa" ist Schauplatz in dem Buch "Nullzeit" von Juli Zeh, wo der Tauchlehrer "Sven" in einer turbulenten Beziehung sein Glück sucht.

Tauchplatzbeschreibungen für Taucher und Lanzaroteurlauber
Über der Wasseroberfläche ist die Vulkaninsel Lanzarote sehr bizarr und als raue Landschaft zu sehen. Im Gegensatz dazu ist die Unterwasserwelt eine bunte Vielfalt an tierischen und pflanzlichen Bewohnern mit unzähligen Lebensformen und Farben. Vor tausenden von Jahren sind die Lavamassen in den atlantischen Ozean vor der Küste von Lanzarote im Meer erstarrt und haben eine unwirkliche Landschaft geformt, wie sie nirgendwo anders auf der Welt zu finden ist. Die Unterwasserlandschaft von Lanzarote ist durch den vulkanischen Ursprung der Insel geprägt. Lanzarote bietet eine unglaubliche Vielfalt als auch abwechslungsreiche Flora und Fauna. Der Taucher, der vor Lanzarote abtaucht, begibt sich in eine neue Welt, die von Korallenriffen, Grotten, Wracks, viele Rochenarten, Seepferdchen, Schildkröten, Muränen, Zackenbarschen, Barrakudas und Engelshaie bestimmt wird. Ebenso sehen wir jedes Jahr großen Ansammlungen von Delfinen, als auch einige Walarten vor unserer Küste. Die Faszination für das Leben Unterwasser und den einzigartigen Lebensraum im Biosphärenreservat vor Lanzarote im Atlantik vermittelt nun die von der Inselregierung herausgegebene Broschüre LANZAROTEIDEAL ihren Lesern. Vorgestellt werden einige Tauchgebiete rund um Lanzarote. Im Norden von Lanzarote im "Chinijo Archipel", im Süden entlang vor Playa Blanca sowie im Osten der Insel und einige Tauchplätze vor Puerto del Carmen. Die Autoren dieses Buches sind selbst erfahrene Taucher und beschreiben 30 ausgewählte Tauchziele. Zu jedem dieser Tauchplätze wird hier eine Tauchplatzbeschreibung und eine Karte veröffentlicht. In diesen Tauchplatzbeschreibungen sind Angaben zur Tiefe, Unterwasserlandschaft sowie zur Vielfalt des maritimen Lebens vorhanden um euch einen Eindruck von der überwältigenden Unterwasserlandschaften vor Lanzarote zu vermitteln.
Die Broschüre steht unter www.lanzaroteideal.com in spanischer, englischer und deutscher Sprache zum Gratis Download zur Verfügung. Zudem können auf der Website kostenlos Unterwasser "Panoramakarten" sowie ein Poster heruntergeladen werden.
Hier ist der Link zum Download:http://www.turismolanzarote.com/buceo/guia_lanzaroteideal_af.pdf

Ich wünsche euch viel Spaß beim betrachten einiger unserer Tauchplätze vor Lanzarote
Euer Matthias

Tauchen im Naturschutzpark vor Lanzarote!
In den letzten Jahren bin ich immer auf der Suche nach "Besonderheiten" für meine Tauchfreunde! Delfintouren, tauchen mit Wale, Seelöwen, neue Wracks und weitere viele schöne Tauchplätze - und nun dieses:
Wir haben hier auf Lanzarote viele schöne und beeindruckende Tauchplätze und nun noch einen weiteren, in der Welt einzigartigen Tauchspot mit dem Namen "Las Gerardias".
Ich freue mich persönlich sehr über die Zusammenarbeit mit den Naturschutzorganisationen auf Lanzarote und La Graciosa , als auch über die Genehmigungen für weitere Tauchgänge an diesem einmaligen Tauchplatz.
Dieser wirklich außergewöhnliche Tauchplatz mit 16 unterschiedlichen Korallenarten und der "Gerardia Spezies" ist auf Grund von einmaligen Strömungen und Wasserqualitäten und dem Angebot an natürlicher Nahrung (Plankton) weltweit einzigartig. Die Korallenart "Gerardia" ist bis heute sonst nur vor der Insel Hawaii in Tiefen von über 300 Meter gesehen worden. Daran kann man sehen, wie einmalig dieser Tauchplatz ist.
Weiter sind zu sehen: Gorgonienarten, rote Korallen, weiße Korallen, gelbe Korallen und ebenso schwarze Korallen als auch Baumkorallen und viele Hochseefischarten des Atlantiks. Die Vielfalt an Fischen und der Farbenpracht ist ebenso für mich erstaunlich, wo ich dachte, dass ich bereits viel in der Welt des Tauchens gesehen habe.
Die Entdeckung dieser Korallenkolonien erfolgte im Meeresschutzgebiet ca.15 Seemeilen vor Lanzarote. Mit 70.700 Hektar ist dieses das größte Meeresschutzgebiet in Europa. Die Korallenkolonie befindet sich nördlich der Insel Montaña Clara in einer Tiefe von 30 bis 100 Meter. Am Letzten Wochenende haben wir diesen Spot in 30 bis 40 Meter Tiefe betaucht, wo wir wundervolle Foto und Videoaufnahmen machen konnten und alle Taucher unserer Gruppe in den Genuss dieser Korallenwelt gekommen sind.
Nautic Dive - Exkursionen nach "Las Gerardias":
In dieser zweiten Jahreshälfte unternehmen wir jeden Monat ein bis zwei Exkursionen zu diesem Tauchplatz. Mit Voranmeldung und Auskunft zu eurer Tauchqualifikation (mind. AOWD oder CMAS ** und mind. 30 geloggte Tauchgänge auf 30 Meter) könnt ihr mit mir dort tauchen gehen.
 
Ich freue mich auf euch
Euer Matthias

Einen kleinen Eindruck versuche ich euch mit diesem Video zu vermitteln: http://www.lanzarote-tauchen-dive.com/thema_deutsch_Abtauchen%20im%20Naturschutzpark%20.html

Kaum zu glauben, aber wieder ein Mondfisch!
Vor zwei Tagen trauten wir kaum unseren Augen, aber nein es war tatsächlich ein ca. 4 Meter großer Mondfisch der direkt auf uns zugeschwommen kam. Der Mondfisch ist für uns Taucher immer wieder eine seltene und unglaublich Begegnung. Dieses Mal hatten wir das Glück, dass wir mit vier Tauchern zwei Video Kameras und zwei Fotoausrüstungen dabei hatten um diesen wundervollen Fisch aufzunehmen.
Mondfische sind die größten Knochenfische der Erde. Die bis zu fünf Meter großen Giganten kommen in fast allen Weltmeeren vor. Der Mondfisch ist trotz seines verhältnismäßig kleinen Mauls ein Planktonfresser und ernährt sich ebenso von Quallen. Die Form und Art des Mondfisches ist ca. 50 Mio. Jahre alt und sozusagen ein Dinosaurier der Meere. Die Haut ist rau, ohne Schuppen und bis zu 15 cm dick. Bis heute hat man nur sehr wenig Informationen von diesem Lebewesen, versucht aber in einigen Regionen dieser Welt die Mondfische und ihre Wanderruten über Satellit zu erforschen. In den letzten Jahren konnten wir einige dieser Lebewesen sehen und hatten vor allem bei tieferen Tauchgängen dieses Glück. In einigen Regionen dieser Welt sonnen sich die Mondfische flach auf der Seite liegend an der Wasseroberfläche. Daher der englische Name - Sunfish (Sonnenfisch). Die Tauchgebiete vor Lanzarote sind immer für eine Überraschung gut, obwohl dieses Zusammentreffen mit einem Mondfisch sicher eine Zufallsbegegnung bleiben wird.

Hier das Video = http://youtu.be/wqdz7e26wYE

Portugiesische Galeere - die gefährliche Schönheit!
Als Portugiesische Galeere wird eine Quallenart bezeichnet, die der Gattung der Seeblasen (Physalia) angehört.
Die Tentakeln, die von dem an der Wasseroberfläche segelnden blasenförmigen Körper herunterhängen sind sehr effektiv. Der Schwimmkörper dieser Qualle ist mit Kohlenstoff und Stickstoff gefüllt, dieser ist im Gegensatz zu den Tentakeln nicht toxisch. An den Tentakeln befinden sich 1000 Nesselzellen pro Zentimeter, die ein Giftgemisch aus verschiedenen Eiweißen enthalten. Dieses wirkt sofort bei Hautkontakt an den Nervenzellen, wo es zu einer Übererregung und großen Schmerzen führt. Das Gift kann kleinere Fische und andere Beutetiere sofort lähmen und töten. Die Nesselzellen dienen dieser Quallenart zum Fang ihrer Beute.

Die Fische, die sich in den Tentakeln verfangen, werden durch das Gift sofort gelähmt und getötet. Später transportieren die Tentakeln den gefangenen Fisch zu dem an der Oberfläche schwimmenden Körper, der die Beute verdaut. Trotz ihres Nesselgifts hat die Portugiesische Galeere einige Feinde. Hierzu gehört die Unechte Karettschildkröte (Caretta Caretta),
Die Portugiesische Galeere ist zu finden im Pazifischen Ozean, Kanarischen Inseln, Portugal und in der Karibik. Da diese Quallenart selten ist und nur an der Wasseroberfläche segelt und durch Strömungen als auch Wind über die Meere treibt ist sie für Taucher in einigen Meter Tiefe kein Risiko. Am Strand angetriebene und liegende Exemplare sollten zum Schutz von Kindern eingegraben werden.

Pilotwale in dieser Woche vor Lanzarote

Im Bereich der Kanarischen Inseln Lanzarote sind mehr als 25 unterschiedliche Wal und Delfinarten zu finden. Dieses ist eine erstaunliche Anzahl und im Vergleich zu vielen Regionen der Erde eine unglaubliche Vielzahl an Meeres - Säugetierarten. Dieses ist dadurch zu erklären, dass u.a. die Inseln Lanzarote an einem Schnittpunkt zwischen dem kalten und den tropischen Verbreitungsbieten der einzelnen Wal und Delfinarten liegt. Viele Arten sind nur auf der "Durchreise" auf dem Weg zu anderen Regionen der Erde und weitere sind ortsansässig und das ganze Jahr vor der Küste mit einer großen Wahrscheinlichkeit anzutreffen. In dieser Woche konnten wir zwei unterschiedliche Familien Pilotwale mit mehr als 20 Tieren beobachten. Die Pilotwale mit einer Länge von 3 bis 6 Meter gehören zu den kleineren Walarten und gehen häufig gemeinsam mit Delfinen auf die Jagd nach Sardinen, die zu ihrer Hauptnahrung gehören. Die männlichen Pilotwale erreichen eine Länge von drei bis sechs, maximal bis zu acht Metern und ein Gewicht von maximal drei Tonnen. Die weiblichen Wale sind mit einer maximalen Länge von 4 Metern oft etwas kleiner. Die Körperform ist nahezu zylindrisch und der kugelförmige Kopf ist kaum vom Rumpf zu unterscheiden.
In den nächsten Tagen erwarten wir sehr ruhiges Wetter und rechnen wieder mit dem Erscheinen von großen "Bryde Walen" vor der Küste von Lanzarote.

http://vimeo.com/63047715

Tauchen mit Walen und Delfinen von März bis Mai!
Liebe Tauchfreunde,
wie in jedem Jahr liegen die Wandergebiete der Bryde Wale direkt vor der Küste von Lanzarote und dieses möchten wir mit Euch beobachten. In den letzten Jahren haben wir sehr häufig das Glück gehabt und konnten nicht nur Fotos schießen, sondern auch mit diesen wundervollen Tieren Unterwasser auf Tuchfühlung gehen. Wir starten zu diesen Privatausfahrten mit Euch nur nach Voranmeldung und möchten mit 5 bis 6 Personen pro Gruppe dieses genießen. Die ersten Wale sind bereits ca. 6 Seemeilen vor Lanzarote und ziehen den Futtergründen hinterher. In den nächsten 2 Wochen werden die Futtertiere Richtung Küste ziehen (wie in jedem Jahr) und die Delfine als auch Wale sich extrem der Küste von Lanzarote nähern. Diese Privatausfahrt mit unseren Tauch und Schnorchelfreunden startet in Puerto Calero und hängt von Euren Wünschen und dem Wetter ab. Die Ausfahrt ist kostenlos und es wird nur um eine Spende für Benzin und dem Wal / Delfinmuseum in Puerto Calero gebeten.
Für Eure Anmeldung schreibt mir eine Mail oder ruft gerne an.
Euer Matthias

Frauencrew trainiert vor Lanzarote für das Volvo Ocean Race 2014
Das schwedische Team SCA mit einer internationaler Frauenmannschaft hat mit dem Training begonnen und ist heute auf Lanzarote angekommen, wo die reine Frauencrew bis zum Jahresende trainiert. Das Schiff ist ein modifizierter Volvo 70 im neuen Design. In Puerto Calero wird nun die neue Trainingsbasis aufgebaut. Die Crew besteht nur aus den weltbesten Seglerinnen, die sich in den vergangenen Jahren dafür qualifiziert haben.
Zu ihr gehören Annie Lush (GBR), Carolijn Brouwer (NED), Jeanne Gregoire (FRA), Klaartje Zuiderbaan (NED), Liz Wardley (AUS), Sam Davies(GBR) und Stacey Jackson (AUS). In den letzten Jahren hatte bereit das Team "Ericsson" in Puerto Calero seine Vorbereitungen für dieses spektakuläre Segelrennen getroffen. Das Volvo Ocean Race wird alle drei Jahre durchgeführt und geht einmal um die ganze Welt und hat weltweit mehr Zuschauer als die Olympischen Spiele.

Spaß am Tauchen und nicht nur unter Wasser 
Auch in den kommenden Monaten habe ich ein Paar Überraschungen für Euch und dieses nicht nur beim Tauchen. Es ist mir nach wie vor wichtig, dass wir unter uns "Tauchfreunden" Spaß und Unterhaltung  haben und dieses in schöner Atmosphäre und Geselligkeit. Im kommenden Jahr möchte ich (wer möchte) mit Euch Grillabende, Weinprobe und Inseltouren an Plätze unternehmen, die Ihr sicher nicht im Reiseführer finden werdet. Die Weinprobe mit Besichtigung des wunderschönen Weingutes ist ein Beispiel für die Qualität, die Lanzarote zu bieten hat. In den kommenden 3 Monaten möchte ich Euch gerne die andere Seite von Lanzarote zeigen. Lanzarote ist übersäht von Blumenwiesen und eindrucksvollen Farben in den Vulkanbergen. Dieser schöne Anblick bleibt uns bis Ende Februar erhalten, ab dann werden die heißen Sonnenstrahlen die Blütenpracht wieder in die Knie zwingen.Wir haben an den über 20 Unterschiedlichen Tauchplätzen viel zu bieten und an der Oberfläche der schönen Insel Lanzarote ebenso.
Ich wünsche Euch allen einen guten Start in das neue Jahr 2013
Euer Matthias

Höhlentauchen in einer etwas anderen Form auf Lanzarote
In den letzten Wochen haben wir einige Lava Höhlen auf Lanzarote erkundet und sind dabei in neue Regionen des Tauchens auf Lanzarote vorgestoßen. Vorab gesagt: "Es ist der totale Hammer" !
Es gibt sicher auf der Welt größere Höhlen in denen Taucher Ihre Begeisterung finden. Die Tauchgänge, die wir unternahmen hatten einen etwas anderen Karakter und Reitz als üblich, da nur sehr wenige Menschen zuvor hier abgetaucht sind und wir sozusagen in unerforschtes Gebiet vorgestoßen sind. Die Tauchtiefe in der längsten Höhle von ca. 4,5 Km Länge betrug nur 5 bis 12 Meter und somit war das kleinste Problem der Luftverbrauch. Der über 10 Meter tiefe Abstieg in die Grotte und der Fußmarsch im dunklen Höhlenlabyrinth  mit der kompletten Ausrüstung bis zum Wasser gefüllten Bereich war extrem mühsam. Als wir nach einer knappen Stunde Fußmarsch das Wasser im Lavastrom erblickten entschädigte dieser Anblick für alles was wir an Mühe auf uns genommen hatten um diesen faszinierenden Platz zu betauchen. An zwei Stellen war das Auftauchen in der Höhle möglich, wo wir die viele tausend Jahre alte Höhlenluft atmen konnten. In der Zeit als der Meeresspiegel noch viele Meter tiefer war (vor ca. 5.bis 6 tausend Jahren) konnten Tiere diese Höhle aufsuchen. Heute findet man Skelette dieser alten Höhlenbesucher, die wir ebenso auf dem Video dokumentieren konnten. Die Sichtweiten sind enorm und beragen mehr als 50 Meter. Die Lavahöhle ist mit Grotten und Canyons bizarr von der Natur geformt und seit vielen tausend Jahren der Lebensraum der "Albinokrebse", die in einigen Höhlen auf Lanzarote zu finden sind.
Ich wünsche viel Spaß beim betrachten des Videos und sind uns sicher, dass wir bald noch mehr berichten können (Video / Link bitte anklicken)  = http://youtu.be/w6gwGfAFgmQ

Schöne Tauchgänge in dieser Woche mit Mantas vor der Küste von Puerto del Carmen!
Auf Lanzarote sehen wir regelmäßig bei unseren Tauchgängen große Stachelrochen, die immer wieder sehr schön anzuschauen sind. In dieser Woche hatten wir das Glück und konnten die großen Verwandten bestaunen.
Der Manta ist eine Rochenart und zählt zur  Familie der Teufelsrochen. Der Name „Manta“ kommt aus dem spanischen und bedeutet „Decke“. Durch die Kopfflossen kam dieses schöne Tieren schließlich zu dem Namen „Teufelsrochen“. Mantas können eine Spannweite von sieben Metern und ein Gewicht von zwei Tonnen erreichen. Im Gegensatz zu vielen anderen Rochenarten besitzen sie keinen Giftstachel. Sie ernähren sich ausschließlich von Plankton, welches beim Schwimmen einfangen wird. Sie halten sich im Gegensatz zu ihren Verwandten meistens in der Nähe der Wasseroberfläche auf, wo sie ihre Nahrung finden. Nur ihre Ruhephasen verbringen sie anscheinend in Bodennähe.Zu beiden Seiten des Kopfes besitzen Mantas je eine Kopfflosse. Mit diesen Flossen führen sie ihrem Mund zusätzliches planktonreiches Wasser zu. Ebenso wie der Kuhnasenrochen und Adlerrochen benutzt der Manta seine Flossen ähnlich wie Vogelflügel. Die Geschwindigkeit dieser Tiere ist beachtlich und kann bis zu  9–12 km/h. betragen.

Wir konnten für Euch ein Video aufnehmen, welches hier zu sehen ist: www.lanzarote-tauchen-dive.com/thema_deutsch_Video14.%20Mantas%20auf%20Lanzarote.html

Sommerfest mit Tauchfreunden
Wir hatten einen wunderschönen Sommer mit vielen Taucherlebnissen und tollen Tauchern. Wir haben nicht nur Spaß an unseren Tauchtouren, sondern ebenso an Land viel Freude und immer gute Stimmung im wohlverdienten Urlaub auf Lanzarote.
Unser Sommer - Abschlussfest mit viel Grillfleisch, Musik und spanischen Wein war auch ein Kennen lernen unterschiedlicher Kulturen, Altersgruppen und Sprachen. Taucher von den Kanarischen Inseln, England und eine Vielzahl Deutscher Tauchfreunde hatten Gelegenheit sich näher kennen zu lernen und dieses bis spät in die Nacht.
Nun starten wir bei guten klimatischen Bedingungen mit wenig Wind und viel Sonne in die Lanzarote Winterzeit. Wir sehen garantiert viel Großfisch und weitere neue Tauchplätze im Sporttauchbereich. Für Taucher mit Erfahrung unternehmen wir eine Höhlenexpedition im November und Dezember im großen Lavatunnel von Lanzarote als auch weitere Tauchgänge am neuen Trimixwrack.

Nautic Dive - Filmaufnahmen für das ZDF
Die Bestseller Autorin Juli Zeh hat ein neues Buch geschrieben. Die Handlung des Buches „Nullzeit“ spielt auf Lanzarote, wo ein begeisterter Taucher in ungewöhnliche und spannende Situationen verstrickt wird. Das Buch befindet sich innerhalb einer Woche bereits auf der Spiegel Bestseller Liste und ist ein wirklicher Literaturtip! Am letzten Wochenende wurde ich (Matthias) vom zweiten deutschen Fernsehen – ZDF und der Autorin Juli Zeh gebeten Unterwasser Filmaufnahmen für die ZDF  Reportage „Das blaue Sofa“ zu machen. Ich hatte das Vergnügen mit dem ZDF Redakteur Wolfgang Herles und seinem Team, welches für die Filmaufnahmen und dem Interviewe mit Juli Zeh angereist waren arbeiten zu dürfen. Juli ist selbst begeisterte Taucherin und seit Jahren auf Lanzarote im Urlaub über und Unterwasser anzutreffen. Die Unterwasser – Filmaufnahmen, die ich von Juli Zeh für das Buch "Nullzeit"  und Wolfgang Herles machen konnte sind am 14.09. um 23.00 Uhr im ZDF in der Sendung „Das blaue Sofa“ zu sehen.

Wir wünschen Juli Zeh viel Erfolg mit diesem faszinierenden Buch und bedanke mich für das Vertrauen in meine Filmarbeit bei Wolfgang Herles und dem ZDF – Team. Du hast die Sendung verpasst ??? - hier noch mal zu sehen = http://bit.ly/QfFg3i

Viele Seepferdchen zurück auf Lanzarote
In den letzten Tagen haben wir an vielen unserer Tauchplätze Seepferde entdecken können. Man muss schon sehr genau hinsehen um die kleinen und extrem gut getarnten Lebewesen zu entdecken. Die Seepferde waren überfällig, da wir seit April bereits mit einer verstärkten Population gerechnet haben. Die Wassertemperaturen liegen nun bei schönen 22 Grad was diesen kleinen empfindlichen Tieren zugute kommt. Beim betrachten der Seepferde und ebenso beim fotografieren ist mit Vorsicht vorzugehen, da die Berührung der empfindlichen Tiere meist böse für diese ausgeht.
Die goldene Regel beim Tauchen= fasse nichts an, betrachte nur mit Abstand und Respekt.

Singles und Tauchen - hier bist Du willkommen!
Du bist Single und würdest gerne Tauchen oder Tauchen lernen? Du bist Taucher und suchst Anschluss und Unterhaltung? Du bist sportlich interessiert und würdest gerne einmal das Tauchen ausprobieren?
Tauchen oder am Tauchen interessierte Singles in allen Altersklassen haben oft das Problem einen richtigen Tauchpartner zu finden oder nach dem Tauchtag alleine im Urlaubsland den Rest des Tages zu verbringen. Wir haben garantiert Spaß und keine Langeweile. Vom Schnuppertauchen, Tauchkurse, Ausflüge, private Bootstour an schöne Strände ist alles möglich. Ebenso ist Dein Single Urlaub auch bezahlbar. Vom Studio für eine Person oder ein gemütliches Zimmer ist ebenso bei mir für Tauchfreunde alles in einer prima Atmosphäre vorhanden. Spaß und Unterhaltung in Deinem Urlaub ist Dir sicher.

- Euer Matthias

Tag der Kanaren - Dia de Canarias
Dia de Canarias ist Nationalfeiertag auf den Kanarischen Inseln.
Der Grund ist der 30. Mai 1982. An diesem Tag erhielten die Inseln der Kanaren den Autonomie-Status von der Zentralregierung in Madrid.
Seit mehr als 20 Jahren wird jährlich dieser Tag gefeiert, Schulen und Geschäfte bleiben geschlossen und das kanarische Brauchtum als auch Traditionen werden gepflegt.
Folkloregruppen in Trachtenkleidung treten mit Musik und Tanz auf den Dorfplätzen auf. Es gibt typisch kanarische Gerichte. Ringkämpfe (lucha canaria), Bola -Turniere und viele andere traditionelle Unterhaltungen.
Wir Taucher kamen ebenso auf unsere Kosten! Es wurde ein sehr schöner Tag mit über 50 Teilnehmern mit reichlich Grillfleisch und typischen kanarischen Köstlichkeiten als auch Spaß mit Wasser und Lanzarotewein verlebt.

Die großen Rochen sind wieder da !
Die wärmeren Wassertemperaturen sind mit ein Grund dafür, dass wir in dieser Woche verstärkt große Stachelrochen von bis zu 3,5 Meter Länge beim Tauchen beobachten konnten. Dieses ist für uns als Taucher ein schöner Anblick und immer wieder ein Grund die Kamera Unterwasser mitzunehmen. Der „schwarze“ Atlantik Rochen kann unglaubliche Größen erreichen (über 4 Meter) und hat keine natürlichen Feinde mehr. In regelmäßigen Abständen sind diese eindrucksvollen Tiere in Riffnähe und im Flachen Wasser bis hin zum Strand anzutreffen. Leider ist der Stachelrochen zu Unrecht durch den tödlichen Unfall in Australien in den Verruf geraten, wo der im Fernsehen bekannt gewordene Krokodiljäger es wohl wieder sehr übertrieben hatte. Diese Rochen sind sehr friedliche Tiere, die sich ohne Mü